FANDOM


Die Namenlosen waren vor langer Zeit einmal die besten und stärksten der menschlichen Königreiche der südlichen Sanktion. Könige, Generäle, Anführer. Doch als die Erzdruidin Kaleth-Varr ihre Seele an Vecna verkaufte und zur Lich wurde, um den Wald zu retten, waren es die 11, welche heute als die Namenlosen bekannt sind, die ihr gegenüber traten. Kaleth-Varr besiegte die Männer und nahm ihnen das Einzige, was der südlichen Sanktion noch übrig war: Namen und die Geschichte, die mit ihnen verbunden war. Wenn heute von den letzten Königen des Südens gesungen wird, so geschieht dies immer ohne die Namen der Könige.

Heute sind die Namenlosen die Herrscher des Chaos, das das Tote Königreich ist. Sie reiten auf Albträumen und die Menschen von Titanentor und die Nara der Berge im Osten haben ihnen neue Namen gegeben. Diese Namen basieren auf Erscheinungsbild und Geschichten ihrer Taten. Sie sind die Art von Namen, die geflüstert werden: